Startseite Rechtsgebiete Jobs Links Anträge
Startseite

Startseite


Startseite Rechtsgebiete Jobs Links Anträge

Kontakt Anfahrt Impressum / §6 TDG

Die Online-Scheidung

Online-Scheidung



Wann ist eine Online-Scheidung möglich und auch sinnvoll?

In der Regel ist eine schnelle Scheidung möglich, wenn Sie von Ihrem Ehegatten seit mindestens einem Jahr getrennt leben, und sich mit ihm über die Durchführung der Scheidung und alle damit zusammenhängenden Fragen, insbesondere über die Fragen des Sorge- und Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder, Kindes- und Ehegattenunterhalt sowie Rechtsverhältnisse an Ehewohnung und Hausrat einig oder einen notariellen Vertrag hierüber geschlossen haben. Für die Durchführung der einvernehmlichen Scheidung benötigen Sie nur einen Anwalt

Wenn sich die Eheleute gemeinsam entschlossen haben, die Scheidung einzuleiten, haben Sie die Möglichkeit dies Online über das Internet zu veranlassen, Sie müssen hierfür lediglich mein Online-Scheidungsformular vollständig und den Tatsachen entsprechend ausfüllen sowie mir Ihre Heiratsurkunde und die Geburtsurkunden Ihrer Kinder (falls vorhanden) per Email, Post oder Fax zusenden. Bei einer einvernehmlichen Scheidung müssen Sie lediglich am Scheidungstermin bei Gericht erscheinen dieser dauert in der Regel nicht länger als 15-20 Minuten. Der Scheidungsantrag sollte auch bereits kurz vor Ablauf des Trennungsjahres gestellt werden, da aufgrund der gesetzlichen Vorgaben in der Regel ein Versorgungsausgleich durchgeführt werden muss.

Nur wenige Schritte sind nötig

Verfahrensablauf

Sobald alle Unterlagen bei mir eingegangen sind, werde ich Ihren Scheidungsantrag ausfertigen und unverzüglich bei dem zuständigen Familiengericht einreichen.

Der Versorgungsausgleich, der während der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften, ist durch das Familiengericht von Amts wegen durchzuführen. Den hierfür erforderlichen "Fragebogen zum Versorgungsausgleich" werde ich Ihnen nach Zustellung des Scheidungsantrages zur weiteren Veranlassung übermitteln.

Die vorstehenden Punkte beschreiben nur den wesentlichen Verfahrensablauf und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Über alle weiteren Einzelheiten werde ich Sie bei Durchführung der Onlinescheidung umfassend informieren und beraten

Gegenüber einer "konventionellen" Scheidung ergeben sich für Sie keinerlei Nachteile.

Prozesskostenhilfe
Unter beengt wirtschaftlichen Verhältnissen, besteht die Möglichkeit der Prozesskostenhilfe. Der Antrag ist bei dem zuständigen Gericht zu stellen. Je nach der Höhe des Einkommens wird Prozesskostenhilfe mit oder ohne Ratenzahlung gewährt. Die Verpflichtung zur Ratenzahlung besteht solange bis die Kosten des Verfahrens ausgeglichen sind, längstens jedoch für 48 Monate.

Bei Fragen hinsichtlich der Kosten sowie in Bezug auf die Möglichkeit Prozesskostenhilfe zu beantragen, stehe ich gerne zur Verfügung. Tel: 0 30 / 804 03 765

Ich bin Bundesweit für Sie tätig mit der Zulassung an allen Amts-, Land-, Oberland-, Kammer-, Arbeits-, Verwaltungs- und Sozialgerichten.




© 2014 Rechtsanwältin Barbara Milster · Kanzlei für Zivilrecht in Berlin

Tel: (030) 80403765 · Fax: (030) 80403766 ·